Unser Netzwerk

Anke Stalling, Pastorin der Ev.-luth. Kirchengemeinde Bant und Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses

 

Anke Stalling ist Pastorin der Ev.-luth. Kirchengemeinde Bant und Koordinatorin des von der Kirchengemeinde getragenen Mehrgenerationenhauses Wilhelmshaven. Im Mehrgenerationenhaus laufen die Fäden des Demenz-Netzes zusammen. Hier finden die Projektsitzungen und viele Veranstaltungen rund um das Thema "Demenz" statt.

 

 

Christiane Stückemann, QuerSumme eK

Christiane Stückemann ist selbstständige Fördermittelberaterin und hat das Projekt "Demenz-Netz" im Auftrag des Mehrgenerationenhauses zusammen mit den Netzwerkpartnern entwickelt. Sie ist verantwortlich für das Projektmanagement (den laufenden Arbeits- und Finanzplan) sowie die inhaltliche Weiterentwicklung.

 

 

Karin Biere, Seniorenstützpunkt

Karin Biere ist zertifizierte Beraterin für gesundheitliche Vorsorgeplanung. Sie leitet den Seniorenstützpunkt Wilhelmshaven und informiert rund um das Thema "Alter und Älterwerden in Wilhelmshaven". Besonders die Themen "Vorsorgevollmacht" und "Patientenverfügung" stellen einen Schwerpunkt ihrer Beratungstätigkeit dar.

 

 

Monika Abels und Jutta Rahmann, Pflegestützpunkt

Monika Abels und Jutta Rahmann sind Pflegeberaterinnen. Sie beraten Betroffene und Angehörige  zu allen Fragen rund um das Thema "Pflege" (Pflegegrade, Leistungen der Pflegekassen, Grundsicherung, ambulante, teilstationäre und vollstationäre Pflege etc.). Sie ermitteln und koordinieren den persönlichen Hilfebedarf und vernetzen - zusammen mit dem Seniorenstützpunkt - die pflegerischen und sozialen Betreuungssysteme in Wilhelmshaven.

 

 

Hanne Terho und Kerstin Beinhorn

Hanne Terho und Kerstin Beinhorn leiten die Gruppen- und Einzelbetreuung "Herz und Seele" im Mehrgenerationenhaus. Menschen mit Demenz können in die wöchentliche Gruppenstunde kommen oder werden in der eigenen Häuslichkeit stundenweise betreut. Ein Team von geschulten Ehrenamtlichen kümmert sich um die Gäste, sodass die Angehörigen stundenweise entlastet werden. In das Netzwerk bringen beide einen reichen Erahrungsschatz im Umgang mit Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen und engagierten Ehrenamtlichen ein.

 

 

Tim Tjettmers, Programmbereichsleiter der Volkshochschule Wilhelmshaven

Tim Tjettmers ist bei der Volkshochschule Wilhelmshaven zuständig für den Bereich Politik, Gesellschaft, Umwelt. In dieser Funktion koordiniert er die 30-stündige Schulung für Ehrenamtliche, die für Angebote zur Unterstützung im Alltag (§45 a SGB XI) vorgeschrieben ist und die wir in unserem Netzwerk neu konzipieren.

 

 

Bente Hoeft-Heyn, Karsten Hoeft und Anna Schingorra, Radio Jade

Karsten Hoeft (Geschäftsführer), Bente Hoeft-Heyn (Redaktionsleiterin) und Anna Schingorra (Freie Mitarbeiterin) vom Sender Radio Jade engagieren sich für die Öffentlichkeitsarbeit des DemenzNetzes Wilhelmshaven. Sie produzieren Hintergrundberichte zum Thema Demenz, stellen die Mitglieder des Netzwerkes vor und sorgen für die nötige Aufmerksamkeit bei Aktionen und Veranstaltungen des Netzwerkes.

 

 

Bärbel Hommel und Birgit Wolf, KiDeTi e.V.

Bärbel Hommel ist examinierte Krankenschwester und Gründerin sowie Vorsitzende des Vereins KiDeTi e.V. (Kinder, Demenz, Tiere). Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler sowie an Demenz erkrankte Senior*innen im aktiven Zusammensein miteinander zu verbinden. Sie möchten beide Generationen ermutigen, voneinander zu lernen. Verbindendes Element sind dabei Therapiebegleithunde. Für das DemenzNetz Wilhelmshaven sollen ehrenamtliche Besuchshundeteams ausgebildet werden, die in Einrichtungen oder auch zu Hause Menschen mit Demenz besuchen. In einem zweiten Schritt sollen Schülerinnen und Schüler in die Besuchshundeteams einbezogen werden. Das Konzept der Besuchshundeschulung wird von KiDeTi entwickelt, die Besuchshundeteams werden von Birgit Wolf geschult, die als Hundetrainerin Inhaberin der Hundehalterschule Wolf ist.

 

 

Dr. med. Hildegard Hagenmüller

Frau Dr. med. Hildegard Hagenmüller war drei Jahrzehnte in Wilhelmshaven als Fachärztin für Allgemeinmedizin tätig. In dieser Zeit hat sie große Erfahrung mit den Problemen in der Betreuung von Demenzkranken sammeln können. Diese wird sie in den Unterricht für die Ehrenamtlich Tätigen einbringen.

Karin Mohr-Schindler, GPS-Büro für Leichte Sprache, Wilhelmshaven

Karin Mohr-Schindler leitet das Büro für Leichte Sprache. Im DemenzNetz berät sie zu Themen der leichten Verständlichkeit im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit und übersetzt Texte in Leichte Sprache. Dabei wird sie von der Prüfgruppe des Büros unterstützt. Im neu konzipierten VHS-Kurs "Menschen mit Demenz verstehen und begleiten" verantwortet sie als Dozentin das Thema "Kommunikation", nämlich die Kommunikation mit den Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen, aber auch die Kommunikation über das Thema Demenz.

Katrin Draschar und Jessica Nacken, KiTa Bant II

Katrin Draschar (Leiterin) und Jessica Nacken (Erzieherin) vertreten die ev. Kindertagesstätte Bant II, in der Kinder ab dem 1. Lebensjahr betreut werden. Kinder sind offen für Begegnungen und können auch ihren Eltern helfen, erst gar keine Berührungsängste beim Thema Demenz zu entwickeln. Im DemenzNetz Wilhelmshaven sollen Begegnungsräume und gemeinsame Aktivitäten von Alt und Jung entwickelt und erprobt werden, die allen Generationen Spaß machen. Die Eltern werden über neu konzipierte thematische Elternabende eingebunden.